Die e.b.a. gGmbH

Die e.b.a. – Entwicklungsgesellschaft für Erziehung, Bildung und Arbeit – gGmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Bildung und Weiterbildung der Menschen in der Region Emscher-Lippe. Sie ist aus dem Projekt Arbeiten + Lernen an Lippe + Emscher (a+l.l+e.) entstanden und wurde im Jahr 2009 als 100%ige Tochtergesellschaft des DGB-Bildungswerk NRW e.V. gegrün­det.

Förderung der Menschen in der Region – durch gezielte Projekte
Vor dem Hintergrund des Strukturwandels im nördlichen Ruhrgebiet ist das Ziel der e.b.a. gGmbH, die Chancengleichheit aller Menschen in der Region zu fördern. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Verbesserung der Zugangsbedingungen zum Arbeitsmarkt.

 

Die Geschäftsstelle der e.b.a. gGmbH steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und beantwortet Fragen zu aktuellen Projekten – wie dem Bündis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit", „Emscher-Lippe4“ oder "vorAUSbilden", einem Teilprojekt des Programms "JOBSTARTER plus".

 

Mehr über uns erfahren Sie hier...

„Bündnis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit“


Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt
sondern ein dringendes Problem sowohl für die Unternehmen als auch für die Arbeitnehmer. Sie gefährdet ehrliche Betriebe und die dazugehörigen sozial abgesicherten Arbeitsplätze

Das Arbeitsministerium NRW unterstützt im Rahmen der Landesinitiative „Faire Arbeit –Fairer Wettbewerb“ die Emscher Lippe Region bei der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung.

 

Mehr zu diesem Projekt hier...

Emscher-Lippe4

 


Mit dem Projekt „Emscher-Lippe4“ beteiligt sich die e.b.a. gGmbH an der „Umbau 21 – Smart Region“ Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW zur Digitalisierung der Emscher-Lippe-Region.

 

Mehr zu diesem Projekt hier...

 

 

 

„vorAUSbilden“

 
Das Projekt "vorAUSbilden" ist Teil des Programms "JOBSTARTER plus", gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Ziel ist die Stärkung der dualen Ausbildung in Klein- und Kleinst-unternehmen und eine nachhaltige Steigerung der Ausbildungsbeteiligung durch die individuelle Beratung dieser Betriebe.

 

Mehr zu diesem Projekt hier ...